restaurationsbedarf, restaurierungsbedarf, möbel restaurieren, schellack, bienenwachs, antikwachse, behandlung holzwurm, hartöl, beizen von alten möbeln, poren füller, knochenleim, hautleim, Angebot an Antik Beschläge, möbelbeschläge, alles zum behandeln von sonstigen Kunstgegenständen und Gemälden



Restaurationsbedarf und Restaurierungsbedarf - wir bieten eine breite Palette zum Möbel restaurieren an.

Herzlich willkommen bei Lamee

Die Firma Lamee ist das Nachfolge-Unternehmen von "Kaluza Restauratorenbedarf" Seit 2005 sind wir in Göttingen und Oldenburg und versenden unser Sortiment natürlich weltweit. Wir bieten alles zum Möbel restaurieren und anderen Kunst- und Kulturgegenständen. Beim Durchstöbern unseres Kataloges, den Sie übrigens auch downloaden können, werden Sie feststellen, dass unsere Stärke in dem besonderen Sortiment liegt.

Restaurationsbedarf

Wir möchten aber zu diesem Angebot auch eine gezielte Beratung bieten - zu allen Fragen, die sich beim Restaurieren ergeben. Dazu stehen wir Ihnen telefonisch oder auch in unsrem Forum gerne zur Verfügung.

Restaurationsbedarf, Oberflächenbehandlung - Unser Sortiment an Restauratorenbedarf, dass sich an Restauratoren richtet, ist breit gefächert.

Dazu gehört auch das Holzwurmmittel "Ceres". Wir haben aber auch ein umfangreiches Angebot an Schellack und Blätterschellacken die im Polierspiritus gelöst werden. Natürlich fehlen auch nicht die Hilfsstoffe zum Polieren wie z.B. Tripel als Poren Füller. Die Beizen führen wir von Clou, Akanthus und auch von Zweihorn. Für geleimte Verbindungen haben wir neben den modernen PVCA-(Weiß-)PU-Leimen auch Knochenleim oder Hautleim und natürlich auch den Helix-Restauratorenleim. Blattgold haben wir nur in sehr begrenzter Auswahl vorrätig - können Ihnen aber innerhalb weniger Tage jede Sorte und Menge liefern. Als letztes wären noch die Antikbeschläge und die Holzteile mit Leisten zu erwähnen. Und die Naturfarben von Livos und Akanthus, z. B. preisgünstiges Hartöl und Wachse, wie Bienenwachs und Antikwachse.

Hier geht’s zum Onlineshop

Telefonnummer: 0441-99867703

 

Unsere Öffnungszeiten in Oldenburg:

 in Oldenburg:
Mo-Fr: 9.00 - 17.00 Uhr



Home   Shop   Holzwurmmittel   Leime   Antik Beschlag   Wachse

© Lamee, E. Jürges  


Alle Produkte zum Möbel restaurieren, Restaurationsbedarf, Restaurierungsbedarf. Eine gute Schellackpolitur zu erstellen ist nicht einfach. Das wichtigste dabei ist Erfahrung. Ob der Polierballen zu nass oder zu trocken ist, wann der Polierballen stark und wann nur schwach aufgedrückt werden muss, kann man nur aus Erfahrung lernen.

Unser Shop für Möbelrestauration, Restaurierungsbedarf und Restaurationsbedarf Mit ihrer eigenen Erfahrung werden sie evtl. auch eine andere Methode bevorzugen, als sie hier beschrieben ist. Vorbehandlung des Holzes: Die Fläche muss gut geschliffen und staubfrei sein (mind. bis 400 Korn Schleifpapier). Ein guter Schliff ist die halbe Politur. Anfeuern des Holzes Mit Grundieröl, das tief in das Holz eindringt und dort aushärtet, wird das Holz „angefeuert“. Unter „anfeuern“ versteht man das Beleben des Holzbildes, so dass die Maserung kräftiger in der Farbe wirkt. Trockenzeit ca. 12 Std. Einlassen Bei der Grundpolitur wird der Schellack unverdünnt mit dem Ballen oder einem feinen Ziegenhaarpinsel auf dem Holz verteilt. Dabei ist darauf zu achten, dass die ganze Fläche gleichmäßig behandelt wird. Die Behandlung erfolgt je 2 x längs und quer zur Maserrichtung. 24 Std. Trockenzeit. Zwischenschliff: Der Zwischenschliff wird mit mind. 600 Körnung gemacht. Es sollte so lange geschliffen werden., bis alle Streifen vom Pinsel oder Ballenstrich unsichtbar sind und die ganze Fläche stumpf-matt ist. Porenfüllen Zum Porenfüllen wird Tripel in kleinen Mengen in die Zwischenlage der Ballensohlen gegeben oder mit einem Puderbeutel auf die Fläche gepudert. Beim Porenfüllen kann der Schellack leicht verdünnt werden.